Sophie, der Tod und ich von Thees Uhlmann

Sophie, der Tod und ich von Thees Uhlmann

Vor dem Urlaub hatte ich mir das Hörbuch Sophie, der Tod und ich von Thees Uhlmann gekauft. Ich habe ihn vor einigen Wochen in einer Radiosendung gehört, da wurde u.a. auch über dieses Buch geredet und ich hatte es auf meiner Wunschliste stehen. Es ist etwas anders als die Hörbücher die ich bisher gehört habe.

Der Tod klingelt beim Erzähler an und teilt ihm mit das er noch drei Minuten zu leben hat und er hier sei um ihn abzuholen….. 

Jedoch klingelt während dieser drei Minuten auch die Ex-Freundin Sophie des Erzählers an der Tür, sie möchte ihn abholen um seine Mutter und seinen Sohn zu besuchen. Nun weiß der Tod nicht so richtig was er machen soll….in solch einer Situation war er noch nie während er jemanden abholen sollte…

Er fährt also mit Sophia und dem Erzähler zu dessen Mutter und seinem siebenjährigen Sohn. Diesem schreibt der Erzähler zwar täglich eine Postkarte, hat ihn aber seit Ewigkeiten nicht gesehen. Es folgt eine skurrile Reise, oft zwar witzig, mich haben die Dialoge aber oft genervt. Dieses ständige „er sagt“ „ich sage“ „er sagt“ „ich sage“…..hat mich ehrlich gesagt sehr gestört.

Nach einer Stunde habe ich eine Pause gemacht und bis heute nicht weiter gehört, aber ich gebe dem Hörbuch eine zweite Chance und werde es weiterhören. Ob es mir dann besser gefallen hat werde ich euch berichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s