Molli´s Wochenrückblick 32. KW 2017

Letzte Woche hatte ich mir das HiyaHiya Nadelset bestellt. Leider hat es mir überhaupt nicht gefallen. Eine normale Rundstricknadel von HiyaHiya habe ich ja schon, bin auch super zufrieden damit, vor allen Dingen die spitze Spitze ist bei Lacegarn fantastisch. Deshalb wollte ich mir auch was Gutes tun und habe mir nach langer Überlegung das Set bestellt. Meine Enttäuschung war dann sehr groß. Das kleine Täschchen hat mir überhaupt nicht gefallen, und bei den Nadeln stellte ich im Nachhinein fest (okay, das ist eindeutig meine Schuld, die Nadelstärken waren ja vorher beschrieben) das ich die meisten Nadelspitzen nicht brauche und wenn man nur drei oder vier Nadelspitzen braucht ist das Set einfach zu teuer.

Dann habe ich tatsächlich schon wieder ein Ufo fertig bekommen und ein neues Tuch angenadelt. Hier könnt ihr mehr erfahren.

Natürlich habe ich auch diese Woche weiter an meinen Socken gestrickt, schließlich läuft der Sockenstrick-KAL von Frau jetztkochtsieauchnoch, Frau Feierabendfrickeleien und Frau Feinmotorik noch den ganzen August. Ich stricke gleichzeitig Socken für meinen Göttergatten aus Sockenwollresten und für mich Socken nach der Anleitung Socktober 2 von Tanja Steinbach

Nach einer Anleitung von Christa Brenner habe ich das Tuch Pistazien und Zimtapfel angenadelt, jedoch stricke ich mit der traumhaften Wolle Yak Mix fine von Wool of fame in den Farben Aquamarin und Graphit. Es strickt sich fast von alleine mit dieser tollen Wolle.

Dienstag habe ich bei Facebook von dem „Megamarsch“ gelesen. Was es damit auf sich hat und ob ich daran teilnehme, könnt ihr hier lesen.

Wie ihr gelesen habt, bin ich am Mittwoch den schönen KölnPfad gegangen, Sonntag habe ich diesen Weg dann mit meinem Göttergatten mit dem Fahrrad „bezwungen“. Es war schon ziemlich matschig durch den vielen Regen der vergangenen Tage. Aber hat auch mit dem Rad sehr viel Spaß gemacht. Eigentlich wollten wir den Weinmarkt am Rheinauhafen besuchen, da ich momentan jedoch nicht so gut mit Menschenmassen umgehen kann, haben wir darauf verzichtet.

Sonntagabend war ich mit meinem Göttergatten nochmal im Arizona Restaurant essen. Eigentlich wollten wir nicht mehr dorthin gehen, wir hatten die letzten Male sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Hier könnt ihr meinen Bericht darüber noch einmal nachlesen. Und was soll ich euch sagen: neue Kellner, schnelle und freundliche Bedienung und alles so, wie wir es eigentlich all die Jahre gewöhnt waren. Nichts mehr davon zu spüren was wir die letzten Male erlebt haben. Darüber haben wir uns mächtig gefreut und das tolle Essen und die Atmosphäre genossen. Und um 18 Uhr war kein Platz mehr zu bekommen, das spricht auf jeden Fall für das Lokal und das sich dort etwas gravierendes verbessert hat.

Samstag stand ganz ich Zeichen des Kochens. Das Wetter hat nicht gerade dazu eingeladen irgend etwas draußen zu unternehmen. So haben wir jede Menge Suppe gekocht und eingefroren und für abends eine leckere Gemüsepfanne mit Hähnchenfleischt gekocht. Der FC hat in der ersten Pokalrunde gewonnen….somit war der Tag trotz Dauerregen gerettet.

Linsensuppe

Linsensuppe für die Kühltruhe


Gemüsepfanne

Gemüsepfanne mit Hähnchenteilen

 

Nun wünsche ich euch eine schöne Woche und viel Spaß bei all euren Aktivitäten.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s