Molli´s Wochenrückblick 37. KW 2017

Diesmal wieder ein Urlaubsrückblick:

Nun ist die zweite Urlaubswoche auch zu Ende gegangen. Nachdem wir von Langeoog aus erst einmal mit der Deutschen Bahn nach Hause gefahren sind, haben wir uns ein Auto geliehen und sind am Sonntag für einen Tag nach Nürnberg gefahren, bevor es Montag weiter in die fränkische Schweiz nach Ebermannstadt ging.

In Nürnberg hatten wir tolles Wetter und konnten die Stadt etwas mit unseren Fahrrädern unsicher machen. Übernachtet haben wir, wie immer, im Azimut Hotel. Wir hatten ein wunderschönes Zimmer mit Balkon, jedoch ohne Frühstück, das haben wir (auch wie immer, wenn wir in Nürnberg sind) in der Metzgerei Kleinbein zu uns genommen. Abends haben wir unsere Freunde besucht, die in Nürnberg wohnen, und hatten einen sehr schönen Abend. Gegessen haben wir in der Nürnberger Alm. Leider schließt dieses urige Lokal, es werden Büroräume und Eigentumswohnungen dort entstehen. Sehr sehr schade, hier sind immer viele Einheimische zu sehen und nicht nur das Lokal ist typisch bayrisch, das Essen ebenfalls. Mein Göttergatte hatte sich Käsespätzle bestellt und ich meinen geliebten Obadzder. Lecker lecker lecker….

Nürnberg

Obadzder und Käsespätzle

Montag ging es dann weiter in die Fränkische Schweiz, genauer gesagt nach Ebermannstadt.

Wir hatten uns im Gästehaus Schwanen eine Juniorsuite gebucht, nur bis Mittwoch, weil danach war das Hotel ausgebucht. Das Wetter hat dort nicht ganz so gut mitgespielt wie auf Langeoog, aber es war auch nicht komplett schlecht. Regen und Sonne wechselten sich ab, Radfahren ging immer, aber die Regensachen mussten in der Tasche sein. Das war jedoch kein Problem. So richtig gut hat es uns trotzdem nicht gefallen. Wir sind ja sonst im Berchtesgadener Land unterwegs und haben schon (für uns persönlich) gravierende Unterschiede zur Fränkischen Schweiz festgestellt. Zum einen fanden wir die Menschen hier nicht ganz so freundlich, vielleicht hatten wir aber auch nur Pech und einfach die falschen Leute angetroffen. Und leider hatten wir Probleme mit dem Essen und Trinken.

Die Saison schien, obwohl noch sehr viele Touristen unterwegs waren, schon zu Ende zu sein. Am ersten Tag habe ich wirklich Hunger geschoben, es gab kein Lokal, wo wir vor 17.30 Uhr etwas zu Essen bekamen. Noch nicht einmal kalte Speisen. Zum Glück gab es Bäcker und Metzger. Wir fanden das sehr verwunderlich, aber okay, die Ferien in Bayern und Baden Württemberg waren zu Ende und vielleicht lag es daran.

Am zweiten Tag haben wir eine Radtour nach Gößweinstein gemacht, immer am Wiesent entlang. Hier konnten wir sogar in den Biergarten Sachsenmühle einkehren und den Kanufahrern zuschauen. Am nächsten Tag hätten wir Pech gehabt, sie hatten nämlich nur noch an dem einen Tag geöffnet. 🙂 Wir haben dort sehr nette Wanderer kennengelernt und hatten einen schönen Nachmittag. Auf dem Heimweg sind wir in eine kräftige Regenschauer gekommen und es wurde empfindlich kalt. Aber das war nach einer heißen Dusche sehr schnell wieder vergessen.

 


Mittwoch sind wir nach einem leckeren Frühstück nach Köln zurück gefahren und haben noch ein paar schöne Tage zu Hause verbracht, bevor es Montag wieder ins Büro geht.

Gestrickt habe ich ein paar HappyScrappy Socken aus verschiedenen Wollresten von Regia Wolle. Sie wurden auf der Hinfahrt nach Ebermannstadt fertig und sofort angezogen. Somit hatte ich bei dem etwas kühleren Wetter schöne warme Füße.

Mein Tuch „Klare Linien“ von Sylvie Rasch ist auch wieder gewachsen, Bilder reiche ich nach.

Socken

Happy Scrappy mit Regia Sockenwolle

Ich hatte euch vor meinem Urlaub von meinem neuen Essie Nagellack „With the band“ erzählt, hier nun endlich ein paar Fotos. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden, ich trage ihn seit drei Tagen und bisher noch wunderschön.

 

Samstag habe ich beim Walken eine Folge von Herrengedeck der Podcast gehört, wie immer waren die Mädels sehr erfrischend und witzig und die Zeit verging wie im Flug.

Gestern habe ich bei 1 Live die Millennium Trilogie von Stieg Larsson als Hörspiel entdeckt und den ersten Teil von „Verblendung“ gehört. Gefällt mir bis jetzt sehr gut und ich bin auf die Fortsetzung gespannt. Ich habe zwar schon einige von dieser Trilogie gehört, aber weder das Buch noch den oder die Filme gesehen. Als Hörspiel finde ich es echt gelungen. Sie stehen für eine begrenzte Zeit kostenlos zum Download bereit, allerdings klappt das bei meinem IPhone nicht, wenn ihr das hinbekommt, ich bin für Hinweise dankbar. Meine Freundin Luzie hatte auf ihrem Samsung keinerlei Probleme mit dem Download.

Das war es mit meinem Wochen-/Urlaubsrückblick. Ich wünsche euch eine tolle Woche und viel Spaß bei all euren Aktivitäten

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s