Molli´s Wochenrückblick 44. KW 2017

 

Was für eine schöne Woche: Montag arbeiten, Dienstag und Mittwoch Feiertag, Donnerstag und Freitag arbeiten. Wunderbar, so könnte es immer sein!! 😀

Den Dienstag habe ich dazu genutzt um meine Wollbestände einmal etwas näher in Augenschein zu nehmen. Ich war ganz überrascht, was ich doch für schöne Wolle in meinen Körben liegen habe.

Vor langer Zeit hatte ich mir einen Loop mit der Lana Grossa Alpaca Wolle gestrickt und eigentlich sollte aus dieser Wolle auch noch eine Mütze entstehen. Wie gesagt, sollte.  Irgendwie ist mir aber eher nach Pullover. Also habe ich meine Zeitschriften gewälzt und eine schöne Anleitung für einen Pullover gefunden. Das Bündchen und die ersten Reihen sind gestrickt, ich bin mir aber nicht sicher, ob es mir wirklich gefällt. Ich warte einfach noch ein paar Reihen lang ab, und wenn ich dann immer noch Zweifel hege, werde ich alles wieder aufribbeln und mache doch eine Mütze aus der Wolle.

1509695891066

Winterpullover Probestrick

Endlich habe ich es auch einmal geschafft, und habe an meinem wunderschönen Herbstpullover die Abkettreihe wieder geöffnet und noch einmal neu abgekettet. Ich hatte es im letzten Jahr versäumt elastisch abzuketten und so passte mein Kopf nicht hindurch…. Jetzt ist alles gut und ich kann den Pullover ausführen. Mittlerweile ist es nämlich sehr kühl geworden, das perfekte Wetter also für schöne warme Pullover.

1509695815183

Herbstpullover, Anleitung Filati Handstrick 53, Wolle: Lana Grossa Tiffany und Lana Grossa Alta Moda fine

 

Am Mittwoch begann endlich der Mützen-KAL der DreivomBlog, hier habe ich ihn letzte Woche schon angekündigt.

Die drei Damen haben ein eigenes Design entworfen und uns kostenlos zur Verfügung gestellt. So haben wir also DieDreivomBlogMütze. Vielen Dank dafür. Die Mütze ist nicht nur wunderschön, die Anleitung ist klasse geschrieben und absolut anfängertauglich. Das Muster beinhaltet Hebemaschen und dadurch bekommt die Mütze einen besonderen Pfiff. Mir gefällt sie sehr gut und es wird nicht meine letzte Mütze im November sein. Nachmittags nahmen wir bei schönstem Herbstwetter an einer Führung über den Melaten Friedhof teil und ich trug natürlich meine schöne neue Mütze.

 

Die Führung machten wir mit Günter Leitner.  Der Mann ist nicht nur ein wandelndes Lexikon, er versteht es die Geschichten rund um den Friedhof und seinen „Bewohnern“ sehr interessant und spannend zu erzählen. Er kann wirklich zu allen Gräbern und den Menschen die dort liegen etwas erzählen. Natürlich interessierte uns in erster Linie die „Millionenallee“ , dort wo viele berühmte und berüchtigte Menschen aus Köln ihre letzte Ruhe gefunden haben. Aber auch abseits der Hauptwege waren sehr interessante Gräber. Diese sind uns zwar schon in der Vergangenheit aufgefallen, aber wir wussten meistens nich,t wer sich hinter den Namen verbirgt. Ich hätte Herrn Leitner noch stundenlang zuhören können. Zu vielen Personen hatte er eine kleine Anekdote zu berichten, und das machte die ganze Führung sehr kurzweilig und teilweise auch lustig.

Falls ihr Interesse an einer Führung habt, ich kann ihn euch sehr empfehlen. Wir werden an der Führung am Totensonntag und im Dezember am Adventlichen Rundgang teilnehmen.

Am Freitag war ich mit meinem Göttergatten im Restaurant Mandalay in der Brüsseler Straße. Wie immer was das Essen superlecker, frisch gekocht und die Bedienung gewohnt freundlich. Das Mandalay bietet Spezialitäten aus Burma. Diese werden in einer recht kleinen Küche alle frisch zubereitet. Deshalb ist die Wartezeit manchmal etwas länger, aber die Warterei lohnt sich auf alle Fälle. Wir hatten uns diesmal für Rindfleisch a la Mandalay entschieden, extra nicht scharf bestellt und diese Schärfe können wir dann auch gut essen…. 😉

Vorweg hatte mein Göttergatte eine Pekingsuppe und ich einen Ingwersalat. Wenn man Ingwer mag ist der Salat einfach göttlich. Wir haben es sogar geschafft, dem Koch das Rezept zu entlocken und haben den Salat schon zu Hause gemacht. Natürlich schmeckt er etwas anders, aber es besteht eine große Ähnlichkeit!! Wir haben zum Essen einen offenen Merlot Wein getrunken.

 

1509950161148

Rindfleisch a la Mandalay

 

Wir hatten noch einen Rehrücken in der Tiefkühltruhe und den habe ich am Sonntag zubereitet. Bei Chefkoch.de habe ich ein tolles Rezept mit einer Rotweinsoße gefunden. Das Fleisch wurde nur kurz angebraten und dann bei 70 Grad im Ofen gegart. Es war einfach perfekt!!

Dazu gab es nur Rotkohl. Auf die Sättigungsbeilage haben wir verzichtet, das wäre uns zu viel geworden. Geschmeckt hat es hervorragend und ich habe das Rezept für unser Weihnachtsessen vorgemerkt.

1509950104722

Rehrückenfilet, Rezept Chefkoch.de mit Rotkohl und Rotweinsoße

 

Nun wünsche ich euch eine schöne Woche und viel Spaß bei all euren Aktivitäten.

10 Gedanken zu „Molli´s Wochenrückblick 44. KW 2017

  1. Friedhofsführung? Was es nicht alles gibt! Warum nicht – bestimmt sehr interessant! Eine Mütze steht auch noch auf meinem Strickplan – nur für welchen Winter habe ich nicht dabei geschrieben – Deine sieht auf jeden Fall toll aus! Liebe Grüße Patricia

    Gefällt 1 Person

  2. Na dein Pulli kommt ja zur richtigen Zeit. Und gut, dass du nochmal neu abgekettet hast. Wäre echt schade drum gewesen.
    Deine neue Mütze gefällt mir auch gut. Ich finde mich selber mit Mützen immer so blöd und bin immer ganz traurig, wenn ich die schönen Mützen sehe!

    Ein schönes Wochenende für dich!
    Marion

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s