Molli´s Wochenrückblick 48. KW 2017

Die Woche war deutlich ruhiger als die vergangene Woche. Ich hatte jeden Tag viel Freude damit, mit meinem neuen Auto zu fahren. Wie schnell man sich doch wieder an den Luxus der Ruhe und Schnelligkeit gewöhnt. Nun habe ich es ja mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ziemlich einfach und brauche von der Haustür bis zum Büro höchstens 45 Minuten. Allerdings ist es wundervoll, einfach ins Auto zu steigen, Musik an und dann losfahren. Kein Warten an der Haltestelle, keine schniefenden und hustenden Menschen um einen rum und vor allen Dingen keine Drängelei. Diese hatte ich vor allen  Dingen nachmittags. Vom Stau bekomme ich im Auto recht wenig mit, ich bin morgens um 05.45 Uhr und nachmittags um 14.45 Uhr unterwegs. Da hält sich das alles in Grenzen. Am Wichtigsten aber ist der Spaß, den mir das Autofahren macht und die gefühlte Freiheit. Das habe ich in den letzten Jahre zwar nicht vermisst, jetzt wo ich sie aber wieder habe, genieße ich es einfach losfahren zu können. Ich freue mich jetzt schon auf die Fahrt nach Bayern.

Mittwoch hatte ich frei und habe den sonnigen Wintertag genutzt und bin in die Stadt gegangen. Als ich so durch unsere Einkaufsstraßen ging, fiel mir auf das ich das ewige Zeiten nicht gemacht habe. Entweder bestelle ich online (außer Wolle), oder ich gehe in meinem Viertel einkaufen. Es hat mir überhaupt keinen Spaß gemacht und die Jacke, die ich mir kaufen wollte, fand mich als ich aus einem Kaufhaus heraus gehen wollte. Ich hatte die Suche schon aufgegeben und wollte mich auf dem Heimweg machen. Und dann sah ich sie am Ausgang auf einem Kleidungsständer hängen und wusste, diese Jacke nehme ich mit nach Hause.

So geht es mir auch oft mit Büchern, ich suche in der Buchhandlung nach einem bestimmten Buch und mich findet dann ein Buch, wonach ich nie gesucht habe.

Apropos Bücher: in der Montagsfrage von Buchfresserchen ging es diese Woche um Wunschzettel und Buchwünsche. Hier könnt ihr meinen Beitrag dazu lesen. Ich habe zwar schon einige Wünsche in meiner Merkliste liegen, durch die vielen Anregungen in Sanne´s Blog „Wortgestalten“ und dem Lesezimmer bei Andrea auf ihrem Kaminrot Blog wurde diese Liste im Laufe der Woche jedoch immer größer. Besonders das Buch von Leon Leyson „Der Junge auf der Holzkiste“  hat es mir sehr angetan. Es geht um einen jüdischen Jungen, der einer von über tausend Juden war, denen Oskar Schindler das Leben rettete. Ich freue mich schon drauf, es bald zu lesen.

Mittwoch lag das Buch „Dominotod“ von Jonas Moström in meinem Briefkasten. Ich habe bisher nur ein paar Seiten gelesen, diese versprechen aber schon, das das Buch kurzweilig und spannend ist. Mehr dazu in der nächsten Woche.

Gestrickt habe ich an meinem Winterpullover. Das Rückenteil ist fast fertig und das Muster gefällt mir immer besser. Für den Göttergatten habe ich einen Stulpen fertig gestrickt, der zweite Stulpen ist schon angenadelt und dürfte am Wochenende fertig werden. Somit bekommt er in den nächsten Wochen keine kalten Beine beim Radfahren.

Am Mittwoch habe ich die Weihnachtsmärkte Markt der Engel und den Nikolausdorf-Weihnachtsmarkt besucht, beide waren ganz nett, haben mich aber nicht begeistert. Ganz anders sieht es da mit dem Stadtgarten Weihnachtsmarkt aus.

Dieser ist klein und gemütlich, durch seine Lage wird er wenig von Touristen besucht und ist nicht so überfüllt. Zwar ist es hier am Wochenende auch voll, aber hauptsächlich von Familien die rund um das Viertel oder in näherer Umgebung wohnen und merkwürdigerweise sind die Besucher auch bei Hochbetrieb unglaublich entspannt. Das habe ich so noch nie auf einem Markt erlebt. Die Atmosphäre ist für mich hier einzigartig und sehr weihnachtlich und auch die Stände bieten größtenteils individuelle Dinge an. Hier kann man aber nicht nur wunderbar Stöbern, auch der Bio-Glühwein schmeckt hervorragend.

Barbara stellt auf ihrem Blog scrap-impulse an jedem Freitag die Freitags-Füller Sätze vor. Ich finde die Idee sehr schön und möchte die Impulse nutzen, um meine Arbeitswoche zu beenden. Hier könnt ihr lesen, was mir dazu eingefallen ist.

Mein Wochenrückblick landet übrigens auch jeden Samstag auf Andrea´s Blog Kaminrot, gemütlich beim Samstagsplausch. Schaut mal bei ihr vorbei, sie hat wunderschöne Beiträge und Anregungen und sogar ein Lesezimmer.

Freitag bekam ich meinen neuen Wollabwickler von Ulrich Foken aus Aurich. Der Wollabroller hat ein Kugellager, steht sehr stabil und sieht richtig schön aus. Jeder Wollabwickler wird in Handarbeit angefertigt und jedes einzelne Teil ist so hübsch, da fiel mir die Wahl sehr schwer. Aber vielleicht brauche ich ja noch einen….. 🙂

 

Das erste Adventswochenende haben wir sehr gemütlich vorm Kamin und mit Plätzchen backen verbracht. Ich liebe diese gemütliche Weihnachtszeit, wir hatten sogar ein bisschen Schnee!

 

img_1998

Weihanchtsbäckerei

 

Nun wünsche ich euch eine schöne Woche und viel Spaß bei all euren Aktivitäten.

6 Gedanken zu „Molli´s Wochenrückblick 48. KW 2017

  1. Viel Spaß mit dem neuen Auto! Musste dran denken, wie ich letzten Hebst mein neues bekam – mein erster richtiger Neuwagen überhaupt nach „gebrauchten neuen“. Neben dem Luxus, der Ruhe, der Unabhängigkeit, der Flexibilität und dem Neuwagenduft genoss ich vor allem das Wissen, dass der Wagen zuverlässig ist.

    Ab nächster Woche fahre ich wieder mit dem ÖPNV zur Arbeit, weil das kürzer ist, es mitten in der Stadt keinen Stellplatz gibt, den ich bezahlen möchte (das Geld wäre mir zu schade) und werde das Auto sicher vermissen. Zum Glück bin ich aber meistens außerhalb der Hauptverkehrszeiten unterwegs, da ist weniger los.

    Einen schönen zweiten Advent und eine gute Woche wünscht Sabine

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s