Montagsfrage: Hast du eine Lieblingsbuchhandlung? Was gefällt dir daran besonders gut?

Bei Buchfresserchen alias Svenja wird die heutige Montagsfrage von Sven gestellt: Hast du eine Lieblingsbuchhandlung? Was gefällt dir daran besonders gut?

Meine Lieblingsbuchhandlung ist die Klarenbach Buchhandlung bei uns in Köln-Braunsfeld. Hier werde ich immer sehr nett und ausführlich beraten, Bücher, die nicht vor Ort sind werden bestellt und ich kann sie am nächsten Tag abholen. Es findet immer ein kleiner Nachbarschaftsplausch statt und man fühlt sich einfach wohl und verbringt gerne seine Zeit hier.

Wenn ich in der Innenstadt oder in den Köln Arcaden unterwegs bin, gehe ich auch schon mal in die Thalia-Buchhandlung oder in die Mayersche Buchhandlung am Neumarkt. Hier kaufe ich häufig Buchgutscheine zum Verschenken oder stöbere einfach nur ein bisschen in all den schönen Büchern. Allerdings mag ich die Menschenmassen und die dadurch entstehende Lautstärke nicht so sehr. Eine Buchhandlung bedeutet für mich Ruhe und Entspannung, die finde ich in den großen Buchhandlungen leider nicht.

Meine E-Books bekomme ich meistens kostenlos über verschiedene Onlineportale. Hier gibt es wöchentlich günstige oder sogar kostenlose Angebote. Bei Amazon habe ich eine Zeitlang Kindle Unlimited genutzt. Hier kann man sich so viele Bücher leihen, wie man möchte, das ganze funktioniert jedoch nur auf dem Kindle E-Book Reader. Für mich hat es sich nicht gelohnt, da ich auch noch stricke, Hörbücher hören und „richtige“ Bücher lesen, blieb nicht mehr viel Zeit für E-Books. Dafür waren die monatlichen Kosten (ich glaube, es waren 10 Euro) zu hoch. Leider hat der Tag ja nur 24 Stunden…. 🙂

Wie macht ihr das mit euren Büchern? Bestellt ihr online oder geht ihr in eine Buchhandlung in eurer Nähe?

Liebe Grüße und eine schöne Woche

Marion

 

 

6 Gedanken zu „Montagsfrage: Hast du eine Lieblingsbuchhandlung? Was gefällt dir daran besonders gut?

  1. Hallo Molli,
    ich hab mir gerade mal die Internetseite der Klarenbach Buchhandlung angeschaut und muss sagen, dass die sehr einladent aussieht. Da würde ich wahrscheinlich auch gerne Bücher kaufen.
    Viele Grüße
    Sven

    Gefällt 1 Person

  2. Hi Molli, ich hätte gerne eine Stammbuchhandlung – aber ich lese ja fast ausschliesslich elektrisch, sprich eBooks. Die kaufe ich dann zwar gerne mal bei einem unabhängigen Buchhändler vor Ort und nicht nur bei Amazon, aber es gibt ja leider noch keine Möglichkeit, eBooks wirklich „offline“ zu kaufen – oder wüsstest Du da was? Außerdem leihe ich auch viele eBooks bei der Onleihe – das kostet nur meinen Jahresbeitrag und ist dann für umme! Bei der Onleihe Zella Mehlis in Sachsen kann man übrigens auch als Externe leihen . Mache ich auch, die haben eine größere Auswahl als meine lokale Bibo. Ich gehe aber gerne mal beim „Abraxas“ in Ettlingen stöbern, und meinen Adventskalender „der andere advent“ hab ich dieses Jahr bei der lokalen evangelischen Buchhandlung gekauft – Alpha Buchhandlung heißt die, glaube ich.

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo M, ich gebe dir recht das die großen Buchhandlungen von der Laufkundschaft leben. Gerade deshalb finde ich es schade, das die kleineren Geschäfte aussterben. Meine Buchhandlung ist recht klein, verwinkelt und nicht so wirklich hell. Es waren früher zwei Geschäfte, eins für Schulbedarf und eins für Bücher…dann hat man die Wand eingerissen und ein Geschäft daraus gemacht. Ich liebe einfach den Geruch in diesem Geschäft, ich kann ihn nicht beschreiben, aber er gefällt mir sehr gut. Liebe Grüße und eine schöne Woche PS: und der Dienstag wird auch vorübergehen… 😉

    Gefällt mir

  4. Hallo, Molli!
    Früher habe ich mich immer gefragt, wie es sein kann, dass es in manchen Buchhandlungen so laut ist. Mal abgesehen von Beratungsgesprächen ist man doch eigentlich recht leise in einer Buchhandlung, oder nicht? Aber ich habe herausgefunden, dass je freundlicher und offener eine Buchhandlung aussieht desto eher traut man sich, sich darin zu unterhalten. Auch wenn das für die „Mitshopper“ rundum oft nicht so nett ist. Buchhandlungen leben meist von Laufkundschaft und dem Schulbuchhandel, deshalb werden die kleinen Buchhandlungen wohl früher oder später wirklich alle zusperren. (Ich kann ein Lied davon singen.)
    Die Klarenbach-Buchhandlung klingt sehr nett. Ist sie ehr hell und freundlich oder dunkel und mystisch? 🙂
    LG, m

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s