Der Lotusblüteneffekt — Balance of Life FEEL GOOD. BE HAPPY.

Ich wollte euch diese wundervolle Seite nicht vorenthalten… vielleicht erkennt ihr euch auch wieder…?!?

 

 

 

Gehörst du zu den Menschen, die alles persönlich nehmen? Du regst dich über deinen Kollegen auf, weil dieser bereits den ganzen Tag schlechter Stimmung ist. Wegen des Jobs im Allgemeinen, des Projektes, an dem ihr beide gerade arbeitet, wegen des schlechten Arbeitsklimas. Deine Mutter jammert dir am Telefon die Ohren voll, dass du sie zu…

über Der Lotusblüteneffekt — Balance of Life FEEL GOOD. BE HAPPY.

Erfahrung mit einer blinden Frau

Ein Erlebnis hat mich in dieser Urlaubswoche besonders bewegt.

Wir lernten am Hafen ein Ehepaar kennen, wo die Frau seit Februar durch eine Krankheit erblindet ist. Eigentlich kamen wir über deren Tandem E-Bike ins Gespräch, ein sehr ungewöhnliches Tandem, zumal es auch noch klappbar war. Die Beiden erzählten uns im Gespräch von der Krankheit und das die Erblindung schneller kam, als sie dachten. Da sie vorher auch viel mit den Rädern unternommen haben, wollten sie nicht darauf verzichten und kamen so auf das Tandem E-Bike. Die Frau ging sehr offen mit der Krankheit um und freute sich sogar über unsere vielen Fragen. Sie erzählte mir, wie schlimm es für sie sei, dass sich viele Freunde und Bekannte nicht interessierten und sogar abwenden. Leider erzählte sie auch von Mitmenschen, die über Behinderte lästern, sich zum Beispiel darüber, wenn ihr im Restaurant Missgeschicke passieren oder als sie zb vor einer OP aus dem Krankenzimmer abgeholt wurde, hat sich tatsächlich eine andere Patientin darüber beschwert, das sie abgeholt wurde (weil sie natürlich durch die Erblindung nicht alleine in den OP Bereich gehen konnte)

Ihr Mann erzählte ihr alles haarklein, auf Reisen erlebt er so seinen eigenen Urlaub auch noch einmal anders als früher.

Als sie allerdings erzählte, ihr würde am meisten fehlen, dass sie nicht sehen kann wie sich ihr Mann in den kommenden Jahren verändern wird, haben wir alle vier geschluckt. Das hat mich wirklich sehr berührt, mein Mann sagte dann nach einem kurzen Augenblick, sie solle sich keine Gedanken machen, er würde noch ganz gut aussehen. Sie musste dann sehr lachen und das war so schön. Sie war eine tolle Frau und so positiv, schade das wir nicht daran gedacht haben unsere Adressen auszutauschen, die beiden waren unglaublich sympathisch und die Männer hatten beim Thema Fahrrad eine große Gemeinsamkeit.

Ich habe noch lange danach über diese Begegnung nachgedacht und darüber über wie viele unwichtige Dinge ich mich oft aufrege und wie schnell sich vieles ändern kann und das es wirklich wichtig ist hier und jetzt zu leben und sich weniger Sorgen um Nichtigkeiten machen.

Sockenstrick-KAL von den DreivomBlog

Der August stand ja ganz im Zeichen des Sockenstrick-KAL von den Damen Frau Feinmotorik, Frau Jetztkochtsie und Frau Feierabendfrickeleien. Sie hatten den Knitalong ins Leben gerufen und einen riesigen Erfolg damit. Die Facebook Gruppe hatte innerhalb kürzester Zeit 370 Mitglieder. Unglaublich! Und auch bei Instagram wurden fleißig Bilder hochgeladen.

In der Gruppe wurden die schönsten Sockenmuster gezeigt, Muster, die mir völlig neu waren (siehe das Happy Scrappy Socks Muster ), wundervolle Wolle sprang einem entgegen die man UNBEDINGT haben musste…  (mein Korb ist nun wieder voll…..nein…. übervoll…. )  und es herrschte eine unglaublich nette und freundliche Atmosphäre. So viele Menschen und es gab nicht einmal Zickereien oder sonstige Streitereien die ich sonst häufig in anderen Gruppen erlebe. Einfach nur toll.

Ein ganz großes Dankeschön an die DreivomBlog, ihr habt das hervorragend gemacht. Ich habe mich so wohlgefühlt, beim Sockenstricktreffen habe ich einige Frauen kennenlernen dürfen und auch das war ein hervorragender, gelungener Abend. Vielen Dank für die Idee, die Umsetzung und für die ganze Arbeit, die ihr euch gemacht habt.

 

 

Nun steht noch das große Gewinnspiel bevor und dann….. ja, was dann? Gerüchten zufolge soll es irgendwie weitergehen…. aber was wollen die drei Damen denn auch machen, wenn die Mitglieder nicht aus der Gruppe heraus gehen….. Das sind sie selbst schuld, wenn wir jetzt wie eine große Familie sind und weitermachen wollen. Aber ich bin mir sicher, dass es weiter geht und gespannt womit. Was werden sich die drei Mädels wohl ausdenken?

Da ich nicht die Schnellstrickerin bin, zwischendurch natürlich auch wieder andere Projekte auf den Nadeln hatte, habe ich nur ein Sockenpaar für meinen Göttergatten fertig bekommen, beim zweiten Paar bin ich mit dem ersten Socken fast fertig, der zweite Socke wird im Urlaub vollendet.

 

 

 

 

 

 

 

Zweite Erfahrung mit Essie Nagellack

Von Essie war ich ja mächtig enttäuscht, hier könnt ihr lesen warum. Nachdem die Dame von Essie sich am Telefon jedoch unglaublich freundlich meines Problems angenommen hat und ich mich in der Tat sehr ernst genommen gefühlt hatte, wollte ich der Marke einfach noch eine Chance geben. Gekauft habe ich den Essie Winning Streak aus der Wild Nudes Limited Edition. Im Einkaufskorb landete noch der Essie All in One Unter- und Überlack und dann konnte mit der Lackiererei begonnen werden. Das Auftragen ging sehr gut, ohne Streifen, ohne Tropfen. Der Pinsel ist perfekt um den Lack ordentlich aufzutragen und die Farbe finde ich ausgesprochen schön. Und der All in One hat zum Schluss noch einen wunderschönen Glanz auf die Nägel gebracht.  Nun bin ich auf die Haltbarkeit gespa

 

Nachtrag: Nach vier Tagen sehen meine Nägel immer noch toll aus (Bilder sind leider nicht perfekt geworden) , ich habe ganz normale Hausarbeit ohne Handschuhe gemacht. Der Mittelfingernagel ist etwas abgesplittert, das finde ich nach vier Tagen überhaupt nicht tragisch. Zumal es eh Zeit für eine andere Farbe wurde… :-

 

Fazit: nach anfänglichen Schwierigkeiten bin ich nun restlos von Essie begeistert und es werden noch einige andere Farben in mein Badezimmer einziehen.

 

geteilt von Gratitude Daily -Ein Plädoyer fürs Nichtstun – Weniger Machen, Mehr Erreichen — Gratitude Daily

Wer von euch kennt das nicht? Mal wirklich nichts tun?? Undenkbar… wer rastet, der rostet….

Dieser Text von Marilena hat mich sehr angesprochen und ich wollte ihn euch nicht vorenthalten… Viel Spaß beim Lesen

 

Wann hast Du das letzte mal nichts getan. Ich meine wirklich NICHTS. Also auch nicht lesen, Instagram checken oder einen Podcast hören. Einfach nur mit Dir selbst sein, Deinem Atem und den Gedanken, die kommen und gehen. Vermutlich ist das ziemlich lange her, oder? Denn wir neigen im Alltag dazu, sobald wir eine freie…

über Ein Plädoyer fürs Nichtstun – Weniger Machen, Mehr Erreichen — Gratitude Daily

 

 

 

Montagsgedanken

Geht es euch manchmal auch so:  ihr möchtet viele Dinge erledigen und dann macht ihr tausend andere Sachen, aber das was ihr vorhattet zu erledigen ist immer noch unerledigt?

Momentan nervt mich das total. Ich möchte gerne lesen, aber auch stricken. Geht natürlich nicht, also nehme ich mir ein Hörbuch vor. Dann fällt mir aber ein, dass ich noch viele ungehörte Podcasts habe. Während ich den Podcast höre, fällt mir ein das ich noch etwas bei Facebook nachschauen möchte. Und wie das dann so im Netz ist…die Zeit vergeht wie im Fluge.

Mit dem Internet ist das bei mir ganz schlimm.  Mir ist bewusst, dass ich dort viel zu viel Zeit verbringe. Schnell mal bei Facebook rein….klick klick… huch da ist ja wieder was Neues in der Strickgruppe…klick klick auf den Link…. schönes Strickteil….klick klick auf die Anleitung… hach was schöne Wolle….klick klick…. und so weiter und so weiter. Manchmal fällt mir auf, das ich etwas googeln möchte….zwei Stunden später habe ich rote Augen vom Lesen, aber das was ich ursprünglich suchen wollte, habe ich noch gar nicht gesucht. Und dann ärgere ich mich über mich selbst, weil ich meine kostbare Freizeit in den Tiefen des Internets vertrödelt habe.

Obwohl ich mittlerweile nur noch 90 % arbeite und an jedem 2. Mittwoch nicht arbeiten muss, habe ich das Gefühl viel zu wenig Zeit für mich zu haben. Normalerweise bin ich sehr zuverlässig, neige in manchen Dingen sogar zum Perfektionismus, aber was mein Zeitmanagement betrifft, bin ich absolut chaotisch und unorganisiert.

Am liebsten möchte ich an mehreren Projekten zeitgleich stricken, dabei noch meine ungelesenen Bücher lesen, meine Hörbücher hören, Sport machen und natürlich den Haushalt erledigen….🙄

Die Lösung wäre vielleicht das ich eine Woche lang aufschreibe, was ich wann mache.

Jedenfalls hat mich dieser Gedanken über das ganze Wochenende begleitet und ich war teilweise sogar sehr gefrustet und unzufrieden mit mir selbst.

Wie geht es euch mit euren Hobbys? Wie schafft ihr das zeitlich? Vielleicht hat ja jemand Tipps für mich wie ich mich besser organisieren kann. Nehme gerne Hilfe an und bin dankbar für eure Ratschläge…. 👍

 

 

 

Geburtstagsfeier und Kunz-Mahl

Letztes Wochenende feierte meine Schwiegermutter im kleinen Kreis ihren 80. Geburtstag. Da sie nicht auswärts feiern wollte, hat meine Schwägerin kurzerhand ihre Wohnung nebst Garten zur Verfügung gestellt und dann konnte das Fest starten.

Eigentlich wollten wir Kinder das Essen organisieren, aber da es der Wunsch meiner Schwiegermutter war das niemand Arbeit hat wurde also ein Catering-Service beauftragt. Und hier kommt Kunz-Mahl ins Gespräch. Durch Hinweise von Bekannten und einem ansprechenden Flyer wurde meine Schwägerin vorstellig und hat dann mit Frau Kunzmann ein kleines, aber feines Buffet zusammengestellt.

Nicht nur das das Essen hervorragend geschmeckt hat, so wie Frau Kunzmann es angerichtet und präsentiert hat, war einfach hervorragend. Es war vor allen Dingen etwas, was man nicht immer auf Buffets findet. Und genau das war es was meine Schwiegermutter sich gewünscht hat, etwas Außergewöhnliches!

Kunz Mahl

von links: verschiedene Ofenkartoffeln mit Tomaten,

 

Kunst Mahl

Verschiedene Ofenkartoffeln, Lachs mit Zitrone und Kalbsfleischscheiben

 

Kunz Mahl

links Roastbeef,Avocado und Ruccola rechts: Büffel Mozzarella,Erbsenmousse und Zuckerschoten

Auf jeder Speise war mit liebevoller Schrift betitelt, was da vor uns steht und zusätzlich eine handgeschriebene Speisekarte.

Wir hatten uns extra für kalte Speisen entschieden, weil das bei den Temperaturen angenehmer war. Allerdings hat es sich meine Schwägerin nicht nehmen lassen und hat uns noch ein hervorragendes Geflügelgericht gekocht. (habe vergessen ein Bild zu machen…☺️)

Molli´s Wochenrückblick 28. KW 2017

Momentan ist bei uns das Grillfieber ausgebrochen. Wir waren Samstag bei Gixx  Grill & BBQ und haben uns dort sehr anfixen lassen. Es war echt interessant und jetzt kommt mehr Gemüse und Obst auf den Grill. Hier könnt ihr mehr lesen.

Bei Mensch Otto habe ich der Weltklasse-Triathletin Sonja Tajsich zugehört. Unglaublich was die Frau für sportliche Leistungen bringt und darüber redet, als würde sie einen Spaziergang machen. Sehr sympathisch, lachte viel und ich glaube als Coach kann sie einen sehr gut motivieren. Mir selbst ging es am Radio schon so, das ich überlegte wann ich denn mal wieder die Laufschuhe anziehen könnte…

Gelesen habe ich „Willige Opfer“ von Harry Hold. Ob mir das gefallen hat könnt ihr hier nachlesen.

Meinen Bändchen-Pullover habe ich weitergestrickt und an meinem Sweet cloud von Drops Design habe ich auch weiter gearbeitet. Leider habe ich im Urlaub irgendwo einen Fehler gemacht, hier ein vollständiger Bericht über das Desaster.

Meine Schwiegermutter ist am Mittwoch 80 Jahre alt geworden. Ich habe ja schon von unserem Familienhaus geschrieben und in unserem Hausflur haben wir eine Schiefertafel hängen, wo Informationen der Wohnungsgesellschaft stehen…..sollen….. 🙂 Wir nutzen sie, um FC Köln Ergebnisse zu verkünden (habe ich schon einmal erwähnt, dass wir glühende FC Fans sind? Muss ich bei Gelegenheit mal nachholen) oder um Geburtstagskindern zu gratulieren. Jeder im Haus erfreut sich an dieser Tafel und es werden zu WM- oder EM-Zeiten auch Fußballtipps abgegeben. Macht viel Spaß und die Kreide liegt für jeden bereit, der etwas mitteilen möchte. Ach so….wenn es Infos von der Wohnungsgesellschaft gibt kleben wir sie einfach neben die Tafel… 🙂

Schiefertafel

Glückwunschtafel für die Schwiegermutter

Am Freitag hatten wir Betriebsausflug. Es ging zuerst nach Odenthal in das Hotel-Restaurant Wißkirchen zum Frühstück. Danach durften wir alle unter Anleitung von Herrn Wißkirchen Trecker fahren. Das war natürlich ein großer Spaß!!

Treckerfahrt

ich finde der steht mir gut….

Treckerfahrt

ein Mordsgaudi

Anschließend ging es mit dem Planwagen zur Straußenfarm Emminghausen in Wermelskirchen. Dort durften wir sogar ein kleines Straußenbaby bewundern was Donnerstag erst geschlüpft war.

 


Der Planwagen brachte uns anschließend nach Altenberg wo wir eine kleine Führung mit Besichtigung des Altenberger Doms hatten.

Altenberger Dom

Altenberger Dom

Planwagenfahrt

perfekter Service und immer genug zu Trinken

Alles in allem war es ein toller Tag, die Organisatoren haben an alles gedacht und sogar der Wettergott hat mitgespielt und es erst am späten Nachmittag regnen lassen.
Einen richtig coolen Rucksack habe ich mir gekauft (ich habe ja so wenig Rucksäcke…*gg)

Letzte Woche hatte ich in einer Facebook Gruppe gelesen, das die Firma Engelhorn diesen absolut tollen Rucksack der Firma Burton im Angebot hat. Da musste ich sofort zuschlagen und ich bin begeistert. Der Rucksack ist viel größer als ich ihn mir vorgestellt habe und sieht so cool aus mit dem Muster….Ich bin verliebt… 🙂

Burton Rucksack

jetzt schon mein Lieblingsrucksack

Der Rucksack hat so viele Fächer, ich entdecke immer wieder neue. Im Innenraum kann ein Laptop untergebracht werden, es befinden sich insgesamt zwei Fächer dort. An den Seiten sind außen zwei sehr tiefe Seitentaschen, vorne ein großes Reißverschlussfach. Der Rucksack wird auch mit einem Reißverschluss rundherum verschlossen. Seitlich befindet sich auch noch ein Reißverschluss, wenn man den öffnet, kann man ganz einfach an das Innenfach und z.B. das Laptop herausnehmen. Ich würde allerdings hier keine Wertsachen deponieren, man sollte es den Langfingern ja so schwer wie möglich machen…. Zwischen den beiden Riemen könnte man noch eine Jacke aufbewahren.

Rucksack

Burton Rucksack von allen Seiten

 

Und nun wünsche ich euch ein schönes Wochenende und eine schöne Woche. Bis zum nächsten Mal bei mollistricktundradelt

 

Espressogenuss im Urlaub

nie wieder ohne Espresso….. 🙂

Ich liebe ja meine Espressomaschine. Der Geruch der sich im Zimmer verbreitet wenn diese kleine Maschine den Espresso sprudelnd in den oberen Behälter drückt ist für mich mit nichts zu vergleichen. So ist es natürlich klar dass dieses Teil auch immer mit auf Reisen geht.

Morgens früh auf dem Balkon sitzen, ganz alleine, alle anderen liegen noch in den Betten, die Sonne schiebt sich über die Berge…da geht mir das Herz auf.

Was aber tun wenn man keine Kochgelegenheit hat? Verzichten? Eine schlechte Lösung. Ich habe also vor dem Urlaub im Netz gestöbert und gefunden habe ich diese kleine Espressokochplatte von Cico.

Espressokochplatte mit Milchaufschäumer

nie wieder ohne Espresso….. 🙂

 

Ich sage euch, die kleine Kochplatte ist grandios, nimmt im Koffer wenig Platz weg und ich kann nun in aller Ruhe meinen heißgeliebten Espresso am frühen Morgen auf dem Balkon genießen, egal ob wir eine Ferienwohnung oder ein Zimmer ohne Kochgelegenheit haben. Für mich unbezahlbarer Genuss.

Und damit mein Göttergatte mit mir am Nachmittag einen leckeren Latte Macchiato genießen kann habe ich noch diesen wundervollen Milchaufschäumer von Arendo gekauft. Okay okay…es ist dekadent, aber ich liebe solche Zeremonien und gerade im Urlaub, wo ich Zeit und Muße habe, genieße ich sie.

Essie Treat Love & Color

Ich war sehr angetan von der Werbung des Essie Treat Love & Color Nagellacks und kaum war ich wieder zu Hause in Köln eilte ich in den neu eröffneten Rossmann um die Ecke und das gute Stück landete in meinem Einkaufswagen.

Zu Hause sofort gepinselt, bei einer Schicht war es nur ein leichter Glanz, also noch eine zweite Schicht aufgetragen und trocknen lassen. Das Ergebnis hat mir gut gefallen, die Nägel sahen unauffällig und glänzend aus.

Essie Treat Love & Color

Zwei Schichten Essie Treat Love & Color in der Farbe sheers to you

Am nächsten Tag die Ernüchterung….der Lack war an den Spitzen schon abgeblättert. Also alles wieder entfernt, neuer Versuch. Diesmal hielt der Lack ganze zwei Tage, danach blätterte die Pracht wieder ab.

Es war mein erster Essie Lack und ich bin echt enttäuscht. Eigentlich wollte ich mir noch einen Farbnagellack kaufen, aber da überlege ich momentan noch. Ob der Lack meine Nägel pflegt kann ich natürlich nicht sagen. Heute bekommt er noch einmal eine Chance, allerdings werde ich einen Überlack verwenden, vielleicht hält er dann etwas besser.

Fotos von den abgesplitterten Nägeln habe ich leider nicht gemacht, ich war so sauer das ich ihn sofort entfernt habe.

Werde berichten ob es beim nächsten Mal besser wird.